Eine Ladestation fürs Elektroauto - brauche ich die?

Mittwoch, 25. Januar 2017

Eine Ladestation fürs Elektroauto - brauche ich die?

Viele Leute, die sich ein Elektroauto kaufen, verzichten auf eine Ladestation. „Wozu brauche ich eine eigene Ladestation? Ich kann mein Auto doch auch einfach an der Haushaltssteckdose aufladen.“ Man kann ein Elektroauto auch an einer herkömmlichen Steckdose aufladen, das stimmt. Dabei wird aber meist ein wichtiger Faktor übersehen: die Sicherheit.

Die meisten, die eine Elektroauto kaufen, fahren über den Tag und laden es in der Nacht auf. Am nächsten Morgen steht das Auto so wieder mit vollen Akkus in der Garage und ist bereit für die nächsten Fahrten.

Das ständige Laden ist jedoch schlecht für die Hausinstallationen. Ein Elektroauto lädt über einen langen Zeitraum - meist die ganze Nacht - konstant mit einer Leistung von 2,3 kW. Damit wird die Maximalleistung der Steckdose ganz ausgereizt.

Das Problem
Steckdosen sind nicht dafür ausgelegt, über einen längeren Zeitraum die maximale Leistung zu bringen. Kaum ein Haushaltsgegenstand benötigt die maximale Leistung. Ein Fön z. B. braucht relativ viel Energie und dennoch kommt er im Schnitt nur auf 1,5 kW. Der große Unterschied zum Elektroauto ist, dass diese Leistung nicht mehrere Stunden am Stück benötigt wird.

Was passiert nun bei ständig hoher Leistung mit den Installationen?
Wenn gewöhnliche Steckdosen über lange Zeit eine hohe Leistung bringen müssen, kommt es in den Leitungen zu einer vermehrten Hitzeentwicklung. Je länger das Elektroauto also geladen wird, desto mehr Hitze entsteht. Damit steigt jedoch auch die Gefahr eines Kabelbrandes sprunghaft an.

Die Lösung
Eine Ladestation hat diese Probleme nicht. Sie ist auf die Anforderungen eines Elektroautos perfekt abgestimmt - es entwickelt sich keine zusätzliche Hitze, wodurch die Gefahr eines Kabelbrandes minimiert wird.
Ladestationen bieten neben der Sicherheit aber noch weitere Vorteile:

  • Schnelligkeit: Eine eigene Station lädt einfach schneller als eine Haushaltssteckdose, weil sie eine höhere Leistung bringt.
  • Bequem: Wenn Sie ein eigenes Kabel für Ihre Ladestation kaufen, können Sie es mittels Wandhalterung befestigen und dann ganz einfach und unkompliziert Ihr Auto aufladen. Sonst müssen Sie das Kabel immer aus dem Kofferraum herausnehmen.

Achtung: E-Förderung
In Österreich gibt es seit kurzem eine Förderung für Ladekabel. Privatpersonen können nun eine Förderung von 200 Euro für die Anschaffung einer Wallbox oder eines intelligenten Ladekabels beantragen. Diese Förderungen gelten also auch für die Ladekabel, die Sie bei uns im Shop finden.

Worauf warten Sie also noch? Beantragen Sie jetzt die Förderung und sparen Sie sich 200 Euro.